Die USV Halle Rhinos Basketball-Saison 2018/19

Die Sommerferien sind bereits zwei Wochen ins Land gezogen und somit wird es Zeit, die vergangene Spielzeit Revue passieren zu lassen.

Eine aufregende Basketball-Saison 2018/19 mit vielen neuen Erfahrungen sowie schönen Erinnerungen ist zu Ende. // Foto: privat

Über 350 Mitglieder verteilt auf mehr als 20 Mannschaften, vom Mini bis zum Oldie, spielten und trainierten letzte Saison für die Sektion Basketball des USV Halle. Eine schöne wie stolze Zahl, wie wir finden. Über die wichtigsten Ereignisse auf und neben dem Parkett berichten wir in den folgenden Zeilen.

Danksagung an Trainer, Schiedsrichter und alle Verantwortlichen im Hintergrund

Doch bevor wir uns der letzten Spielzeit widmen, wollen wir uns an dieser Stelle bei allen Trainerinnen und Trainern der Abteilung Basketball des USV Halle bedanken. Eure Leidenschaft und euer Einsatz während den Trainingseinheiten und in den Ligaspielen zeichnen unsere tolle Sportart beim USV aus. Ebenso danken wir all unseren USV-Schiedsrichtern und hoffen, dass es in Zukunft noch mehr werden. Denn ohne Schiedsrichter gibt es keine Spiele und ohne Spiele gibt es keine Duelle auf dem Basketballcourt!

Auch die Vereinsmitglieder im Hintergrund sollten wir an dieser Stelle nicht vergessen. Ohne die Arbeit von Christine Schaks, Katharina Boelsen, Marcus Zawatzki, Paul Molitor, Jens Enke, Michael Schaks, Martin Pötschke, Philipp Streblow, Christian Huhn und dem Vorstandsvorsitzenden Cornelius Rost würde es dem Verein in seiner heutigen Form und Größe sicher nicht geben. Natürlich gibt es immer Raum für Verbesserung, aber auch hier sind wir als Verein bemüht uns in Zukunft bestmöglich zu positionieren.

Wer uns dabei unterstützen möchte, kann sich jederzeit gerne unter engagierdich@usv-halle-basketball.de bei uns melden.

Seniorenteams der Rhinos überzeugen mit starken Ergebnissen

Nun zum Sportlichen Teil – Die erste HerrenmaVize-Pokalsieger 2019nnschaft der USV Halle Rhinos von Trainer Philipp Streblow konnte dank eines starken Endspurts einen hervorragenden dritten Platz in der zweiten Regionalliga Ost belegen und somit das beste Ergebnis ihrer Regionalliga-Geschichte einfahren. Den Landespokal von Sachsen-Anhalt verpasste das Team nur hauchdünn, im Finale verloren die Rhinos das Spiel gegen die Aschersleben Tigers (1. Regionalliga) mit nur einem Punkt. 

Die zweite Mannschaft des USV Halle belegte nach einem starken Saisonstart den vierten Platz in der Landesliga und steigt als Nachrücker in die Oberliga auf. Einen Rückblick auf die Saison findet ihr hier. Die dritte und vierte Mannschaft des USV belegte Platz zwei und drei in der Bezirksliga Süd.

Stolz sind wir auf die ersten Damen, welche sich den Landesmeistertitel von Sachsen-Anhalt sichern konnten und auch in der Landesliga Sachsen als Zweiter zu überzeugen wussten. Neben den sportlichen Erfolgen der ersten Herrenmannschaft sowie der ersten Damenmannschaft, ist auch die Entwicklung im Jugendbereich durchaus positiv zu bewerten.

Minibereich steht weiter im Fokus

In den Minibereich (8-12 Jahre) hat der USV in den letzten Jahren einiges an Zeit und Kraft investiert. So gab es unter anderem im August 2018 ein zweitägiges Trainingscamp in der Erdgas-Sportarena, wobei eine Vielzahl an Minis, Trainern, Profis und Eltern beteiligt waren.

Ebenso wurde die Traineranzahl im Minibereich angehoben. In vielen Trainingseinheiten standen meist zwei Trainer für die Kids zur Verfügung, was in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich ist. Die ersten Erfolge waren bereits in dieser Saison sichtbar, so konnten beim größten Mini-Turnier Deutschlands in Göttingen unsere Mannschaften mit den Plätzen Zwei und Drei auf dem Podium überzeugen.

Diese Entwicklung wollen wir natürlich im männlichen wie weiblichen Mini-Bereich weiter vorantreiben. Auch hier freuen wir uns über jede mögliche Form der Unterstützung.

Sie haben Interesse die Young-Stars  mit einer Spende oder einem Sponsoring zu unterstützen? Schreiben Sie uns an youngstars-club@usv-halle-basketball.de

Höhen und Tiefen im Jugendbereich

Im Jugendbereich fiel besonders die männliche U16 positiv auf und lieferte sich mit dem MBC und dem USC Magdeburg einen spannenden Kampf um die Landesmeisterschaft. Am Ende sprang zwar nur der dritte Platz heraus, trotzdem wussten die Jungs vom USV-Trainerteam Specht/Buchmann zu überzeugen. Mehr dazu hier im großen Saisonabschlussbericht.

Die männliche U14 hatte in den letzten zwölf Monaten mit personellen wie einigen organisatorischen Problemen zu kämpfen. Trotzdem gab es zum Schluss einen Grund zum Feiern, so sicherte sich die zweite Mannschaft die Bezirksliga-Meisterschaft von Sachsen-Anhalt. Die männliche U20 holte sich die Vize-Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt.

Im weiblichen Jugendbereich machte die weibliche U12/U14 unter dem Trainerduo Kretschmer/Kornow einen großen Schritt nach vorne und entwickelte sich zu einer echten Einheit. In den weiblichen Nachwuchsligen konnte das Team wichtige Erfahrungen sammeln und am Ende gab es für die weibliche U12 die Silbermedaille. Die weibliche U16 konnte sich nach einigen Startproblemen ebenfalls in ihrer Liga den zweiten Platz sichern.

Projekt „rhinos4help“ und Rhinos-Mini-Cup als Aushängeschilder des Vereins

Zu den Vereins-Highlights in diesem Jahr gehört natürlich wieder unser Christmas-Charity-Spiel, welches unter dem Projekt „rhinos4help“ über 1800 € für das AKJH eingespielt hat.

Erfolgreich lief der Cierpinski-Mini-Cup im Mai, wo wir zum ersten Mal über 20 Mannschaften aus fünf Bundesländern in Halle begrüßen durften. Ein weiterer Höhepunkt im Jugendbereich ist die Reise zum Osterturnier nach Wien. Dieses Jahr waren mit der wU16, mU14, mU16, mU18 und mU22 gleich fünf Mannschaften vom USV Halle dabei.  Kurz vor den Sommerferien folgte mit dem Besuch von Nationalspieler Andreas Obst bei einem Mini-Training des USV Halle ein weiteres Highlight für unsere Rhinos Youngstars.

Sponsoren werden immer gebraucht

Vergessen wollen wir auch nicht unsere beiden Hauptsponsoren, die vor allem unsere 1. Herren  in der Regionalliga unterstützt haben: Danke an StaffCoach GmbH und an die Saalesparkasse, sowie an Schween Steinservice und die BWG. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen privaten und stillen Förderern und Unterstützern, welche uns gerade im Jugendbereich unterstützen.

Ohne Eltern geht nix

Eine Passage darf wie immer nicht fehlen: Ohne das Engagement der Eltern wäre vieles von dem, was wir machen, ebenfalls nicht möglich. Ihr Engagement ist die Basis der erfolgreichen Nachwuchsarbeit. Wir würden uns freuen, wenn dieses Engagement weiter so bestehen bleibt und sind für neue Ideen und Vorschläge jederzeit offen. Denn Unterstützung, vor allem im Jugendbereich, wird immer gebraucht!

Daher würden wir uns freuen, wenn Sie als Eltern auch zu unserer Jugend-Saisoneröffnungsfeier am 16.08.2019 ab 15 Uhr in der Sporthalle des Giebichenstein-Gymnasium "Thomas Müntzer" kommen würden. Diese Einladung gilt natürlich auch für alle Spieler*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen, Unterstützer, Mitglieder, sowie Freunde und Sponsoren des USV Halle Basketball.

Ablaufplan Saisoneröffnungsfeier:

+ + U8 und U10 männlich und weiblich + +

  • 15:30 Uhr Spielangebote sowie Schnuppertraining für alle Spieler/innen der U8 und U10
  • 17:00 Uhr Mannschafts- und Elternzusammenkunft

+ + U12 und U14 männlich und weiblich ++

  • 17:00 Uhr Spielturnier für alle Spieler/innen der U12 und U14
  • 19:05 Uhr Mannschafts- und Elternzusammenkunft

+ + U16 und U18/U20 männlich und weiblich + +

  • 18:15 Uhr Mannschafts- und Elternzusammenkunft
  • 19:00 Uhr Fototermin der gesamten Jugendabteilung
  • 19:05 Uhr Spielturnier für alle Spieler/innen der U16 und U18
  • 21:00 Uhr Ende

Die Platzierungen der Teams der USV Halle Rhinos 2018 / 2019

Im männlichen Nachwuchsbereich:

  • U20-Bereich: 2. Platz – Landesliga (Trainer: Schaks, M.)
  • U16-Bereich: 3. Platz – Landesliga (Trainerteam: Specht, H. + Buchmann, C..)
  • U14-Bereich: 4. Platz – Landesliga (Trainer: Schoeffler, R. + Spura. L.)
  • U12-Bereich: 2. Platz – Landesliga (Trainer: Grünzig, S.)
  • U10-Bereich: Teilnahme am BVSA-Mini-Cup (Trainerteam: Haase, I. + Frantek, F.)

Im weiblichen Nachwuchsbereich:

  • U16-Bereich: 2. Platz BVSA-Liga (Trainerin: Schaks, C.)
  • U14-Bereich: 3. Platz BVSA-Liga (Trainerteam: Kornow, A. + Kretschmer, N.)
  • U12-Bereich: 2. Platz BVSA-Liga (Trainerteam: Kornow, A. + Kretschmer, N.)
  • U10-Bereich: Teilnahme an der Schulliga Halle (Trainerin: Neiß, H.)

Im männlichen Seniorenbereich:

  • 1. Herren: 3. Platz – 2. Regionalliga Ost (Trainer: Streblow, P.)
  • 2. Herren: 4. Platz – Landesliga (Trainer: Schaks, M.)
  • 3. Herren: 2. Platz – Bezirksliga Süd (Trainer: Rost C., Schütte, V.)
  • 4. Herren: 3. Platz – Bezirksliga Süd (Trainer: Schumann, A., Buchmann, C.)
  • Senioren: 1. Mannschaft (Ü40): 3. Platz Seniorenliga (Trainer: Neumann, A.)

Im weiblichen Seniorenbereich:

  • 1. Damen: Landesmeister – Oberliga Damen (Trainer: Zapf, F.)

Personelle Veränderungen für die neue Saison 2019/20:

Die männliche U18 wird ab nächster Saison von Conrad Buchmann betreut, welcher in der letzten Saison noch die männliche U16 als Co-Trainer begleitete. Einen Wechsel wird es im U12/U14-Bereich geben. Die männliche U14 sowie das Team Halle U14 wird in Zukunft von Simon Grünzig trainiert. Die männliche U12 wird von dem Trainerduo Pascal Misch und Elias Maahs übernommen.

Auch im weiblichen Bereich gibt es Änderungen. Die weibliche U16 bekommt mit Carlos Talavera einen neuen Trainer. Ihm zur Seite steht weiterhin Christine Schaks. Die weibliche U10 wird in Zukunft von Isabell Haase trainiert. Sie wechselt von der männlichen U10 in den weiblichen Minibereich und wird in Zukunft mit Helene Neiß an der Seitenlinie stehen. Ihr Nachfolger in der männlichen U10 wird Frantek Falgowski werden, welcher bereits in diesem Jahr die männlichen Minis unterstützt hat.

Am 30. August endete für Carlos Talavera seine FSJ-Zeit. Wir danken Carlos an dieser Stelle für seinen Einsatz an allen Fronten und wünschen privat sowie sportlich mit seinem neuen Team viel Erfolg. Sein Nachfolger wird Michel Radestock. Michel ist kein Unbekannter beim USV Halle, er spielte seit seinen Mini-Tagen beim USV und war unter anderem U15-Nationalspieler. Er wird ab dem 1. September die Aufgaben seines Vorgängers übernehmen und hauptsächlich im Nachwuchs und Minibereich als Trainerkraft eingesetzt.

Zum Abschluss: wünschen Euch die USV Halle Rhinos noch einen schönen Restsommer und freuen sich, Euch am 16. August bei der Saisoneröffnungsfeier im TMG wiederzusehen.

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.