2. Herren - Der Rückblick auf die Landesliga-Saison 2018/19

Unsere 2. Herren, betreut von USV-Trainer Michael Schaks, gingen auch dieses Jahr in der Landesliga Herren auf Körbejagd. Nach dem Abstieg wollte der verjüngte Kader neu angreifen, Selbstbewusstsein tanken und direkt wieder in die höchste Spielklasse in Sachsen-Anhalt, die Oberliga aufsteigen.

Die junge zweite Herrenmannschaft belegte den zweiten Platz in der Landesliga-Saison 2018/19. // Foto: privat

Im ersten Spiel musste man sich aber, trotz Unterstützung vom mittlerweile zum BC Dresden gewechselten, Jakob Kranz, dem BBC Halle II mit 61:72 geschlagen geben. Die Erfahrung der Gegner konnte man nicht, wie erhofft, mit Athletik überwinden. Drei Wochen später reiste die Mannschaft zum SV Martineum Halberstadt und wollte deutlich gewinnen. Vor allem eine gute Hand von Hendrik (32 Punkte, 7 Dreier) ließ dem Gegner keine Chance, eine konstante Zonenverteidigung aufzubauen. Somit konnte man den ersten Sieg mit 79:60 ungefährdet mit nach Hause nehmen.

Starke Hinrunde

Als nächster Gegner gastierte der TSV Niederndodeleben in der Weinberghalle. Kontinuierlich bauten die jungen Rhinos ihren Vorsprung über 40 Minuten aus und konnten souverän mit 73:49 gewinnen. Wieder zwei Wochen später, reiste Michael Schaks mit einem stark verjüngten Team nach Magdeburg. Jannik machte sein erstes Landesliga-Herren-Spiel und bereitete mit aggressiver Defense einem ebenfalls jungen Magdeburger Kader ordentliche Probleme im Spielaufbau. Auch wenn man es nicht schaffte, den Gastgeber auf Abstand zu halten, sicherte vor allem Constantin mit 30 und Stefan mit 22 Punkten den hart erkämpften 87:79-Endstand.

Am nächsten Wochenende empfing der USV Halle die Tigers aus Aschersleben. Erneut konnte sich die Mannschaft um Kapitän Willi früh absetzen und den sicheren Vorsprung konsequent verteidigen. So zeigte die Anzeigetafel nach 40 Minuten 90:63 für unsere 2. Herren.

Nach einer Woche Vorbereitung musste man sich, erneut zu Hause, gegen den SV Zörbig beweisen. Der erfahrene Gegner kämpfte über die volle Spielzeit mit allen Mitteln und brachte unsere Forwards in Foulprobleme. Aber ein breit verteiltes Scoring und 9 wichtige Dreier von Constantin (2), Malte (2) und Hendrik (5) besiegelten einen beachtlichen 101:80-Erfolg für die jungen Rhinos.

Somit ging es mit fünf Siegen in Folge und einer Menge Selbstvertrauen in die Auswärtspartie gegen eine JBBL/NBBL-Mix-Mannschaft des SSV Einheit Weißenfels. Erneut rettete ein starkes Scoring von Constantin (34 Punkte) den etwas müden USV Halle. Am Ende konnte man knapp den sechsten Sieg in Folge mit 74:68 verbuchen.

Der BBC Halle II wollte jedoch die Euphorie über die Siegesserie stoppen und bewies erneut früh die riesige Erfahrung und beeindruckende Teamchemie. Am Ende mussten sich die jungen Nashörner 74:105 geschlagen geben.

Höhen und Tiefen in der Rückrunde 

Nach der langen Weihnachtspause reiste Michael Schaks mit einem zwangsweise umgebauten Kader nach Niederndodeleben. Die USV-Jungs hatten noch die herbe Niederlage gegen den BBC Halle II im Kopf und konnten dem Gastgeber keine großen Probleme bereiten. Wieder verlor man am Ende deutlich mit 47:77. Die kommenden beiden Partien gegen den SV Martineum Halberstadt und USC Magdeburg II wollte man wieder für sich entscheiden, um weiterhin um die ersten beiden Plätze in der Liga mitzuspielen. Gegen Halberstadt sorgte wieder ein breit verteiltes Team-Scoring (5 Spieler scorten zweistellig) für einen sicheren 92:71-Sieg, die jungen Magdeburger konnte der USV Halle in einem offensiv schwachen Spiel mit 61:52 auch ungefährdet besiegen.

So hießen die letzten drei Gegner SV Zörbig, SSV Einheit Weißenfels und Aschersleben Tigers BC II. Man hatte zwar gegen jedes Team das Hinspiel gewinnen können, doch die vielen Spiele der Saison, gerade für die Jugendspieler, welche noch in teilweise 3 anderen Ligen am Spielbetrieb teilnehmen, machten sich gegen Ende stark bemerkbar. In Zörbig ließen nach großem Kampf die Kräfte nach und man reiste mit einer enttäuschenden 70:76-Niederlage wieder nach Halle.

Eine Woche später war man Weißenfels klar unterlegen. Auch eine gute Partie von Frantek (16 Punkte) konnte nichts gegen den aggressiven Gegner ausrichten und unsere 2. Herrenmannschaft verlor deutlich mit 63:96. Zum letzten Spiel der Saison nahm Coach Michael Schaks noch einmal einige U18-Spieler und U16-Kapitän Karl mit nach Aschersleben. Dieser zeigte eine starke Vorstellung (21 Punkte), jedoch konnte der USV Halle vor allem die Größe des Gegners schwer verteidigen und ärgerte sich schließlich über eine deutliche 56:90-Niederlage.

Somit beendet der USV Halle II die Saison 2018/2019 in der Landesliga Herren auf dem vierten Tabellenplatz. Vor allem auf Grund der starken Siegesserie zu Anfang der Saison und dem großen Potential der jungen Mannschaft ist dieser vierte Platz ein wenig enttäuschend. Immerhin konnte unsere 2. Herrenmannschaft nochmal im BVSA-Ligapokal auf sich aufmerksam machen.

Rhinos erreichen Ligapokal-Halbfinale

Nach einem Freilos in der ersten und einer Absage des Gegners in der zweiten Runde starteten die jungen Rhinos im Viertelfinale gegen den VfL Kalbe / Milde. Gegen den deutlich erfahreneren Gegner bewies sich ein sehr junges Team und konnte mit einem 64:58-Auswärtserfolg ins Halbfinale einziehen. Dort traf man auf die Oberliga-Mannschaft des BBC Halle. Diesmal konnte ein ebenfalls junger Kader die Erfahrung der Gegenspieler nicht mit überlegener Athletik überwinden. Der USV Halle II verlor am Ende mit 58:79. Jedoch war das Spiel eine gute Gelegenheit, schon einmal gegen ein Oberliga-Team zu testen, wie weit man ist.

 

Saisonvorbereitung auf die Oberliga hat bereits begonnen

Unsere zweite Herrenmannschaft wird nämlich nächste Saison die höhere Herausforderung in der Oberliga, der höchsten Spielklasse in Sachsen-Anhalt, angehen. Aktuell befindet sich die Mannschaft, trotz Ferien, in der Vorbereitung auf die neue Saison. Mit Athletikeinheiten hält sich das hungrige Team auch über die Sommerpause fit, um nächstes Jahr frisch anzugreifen. Wer das junge Team verstärken will bzw. sich beim Training empfehlen will, kann sich gerne unter info@usv-halle-basketball.de melden.

Für den USV Halle II spielten: Constantin (17,5), Hendrik (18,6), Karl S. (5,1), Frantek (5,2), Stefan (8,6), Max (9), Jakob E. (6,6), Carlos (4,6), Jannik (7,5), Willi (4,7), Karl E. (6), Sebastian (9,7), Tim (3,2), Robert (9), Jakob K. (9), Johannes (1,5), Martin (1), Aaron (6), Malte (6), Tillmann (4), Kai (4), Fabian (2), Nemo (0,7). 

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.