Rhinos verlieren unglücklich nach Verlängerung – Christmas-Charity-Game bringt über 1600,- EUR für Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle

Im letzten Spiel des Jahres gab es für die USV Halle Rhinos eine schmerzhafte 89:92 Niederlage nach Verlängerung gegen die Mannschaft von Südwest Berlin. Erfreulicher als der Spielausgang war der Erlös von über 1600 € aus diesem Spiel für das Ambulantes Kinder und Jugendhospiz Halle.

Volles Haus und tolle Stimmung während des Christmas-Charity-Game 2018. // Foto: Caro Stolze

Danksagung Andreas Lau durch Cornelius Rost // Foto: Caro Stolze

Georg Dölle // Foto: Caro Stolze

Die Bedingungen für ein erfolgreiches Christmas-Charity-Game waren nahezu ideal. USV-Trainer Philipp Streblow hatte vor der Partie personell gesehen die Qual der Wahl und die Robert-Koch-Halle war frühzeitig bestens gefüllt. Zur Unterstützung kamen am Samstag unter anderem die Damen der GISA Lions SV Halle, die Footballer der Halle Falken sowie viele weitere bekannte Gesichter aus der halleschen Basketballszene.

Verabschiedung Andreas Lau

Bevor es aber auf dem Parkett richtig losging, wurde der ehemalige USV-Vorsitzende der Sektion Basketball Andreas Lau offiziell verabschiedet. Lau leitete die Sektion Basketball in den vergangenen sechs Jahren. Cornelius Rost, neuer Vorsitzender der Abteilung Basketball, bedankte sich bei Lau ganz herzlich für sein langjähriges Engagement und überreichte zum Abschied ein kleines Präsent.

Punktearmes erstes Viertel

Beide Mannschaften starteten vor großer Kulisse in der Robert-Koch-Sporthalle sehr nervös in die Partie. Besonders die Nashörner suchten in den ersten zehn Minuten nach einem offensiven Rhythmus. Glücklicherweise ließen die Gäste aus Berlin immer wieder gute Korbmöglichkeiten ungenutzt und somit endete der erste Spielabschnitt mit 13:14 für die Gäste aus Berlin.

Rhinos mit viel Energie

Im zweiten Viertel nahm die Partie ordentlich an Fahrt auf. Die Nashörner agierten extrem früh und aggressiv in der Verteidigung und erzwangen immer wieder Fehler oder schwierige Abschlüsse auf Seiten der Berliner. Leider verpasste man es in der Phase sich selber für diesen Einsatz zu belohnen und lag zur Halbzeit mit nur 37:33 in Führung. Besonders schmerzhaft war die schwache Ausbeute an der Freiwurflinie, dort sammelte man bis zum Spielende insgesamt 19 Fehlversuche.

Dramatische zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste zunächst den besseren Start auf ihrer Seite und konnten dank erfolgreicher Distanzwürfe das Spiel in ihre Richtung lenken. Nach 30 Minuten stand es aus der Sicht der Rhinos 56:57. Im letzten Viertel wurde die Partie von Minute zu Minute dramatischer und die Führung wechselte ständig hin und her.

Sechs Sekunden vor Schluss lagen die Gäste mit zwei Punkten vorne. Im letzten Angriff der Rhinos wurde Aufbauspieler Niklas Benndorf kurz vor der Schlusssirene beim Korbleger gefoult. Benndorf behielt die Nerven an der Freiwurflinie und verwandelte beide Versuche sicher im Korb. Somit ging es mit einem Spielstand von 81:81 unter großem Applaus in die Verlängerung.

Entscheidung fällt in der Verlängerung

Hier hatte der USV zunächst die Nase vorne, doch zwei Ballverluste in Folge brachten die Partie erneut zum Kippen. Südwest Berlin nutzte die Gunst der Stunde und gewann am Ende die Partie mit 92:89 bei den USV Halle Rhinos. Die Nashörner beenden die Hinrunde mit einer Bilanz von fünf Siegen und fünf Niederlagen auf dem sechsten Platz der Tabelle.

Benefiz-Aktion bringt über 1600 € für Ambulantes Kinder und Jugendhospiz Halle

Nach dem Spiel fand die Auslosung der großen Tombola statt. Eine Vielzahl von Preisen wurde dabei erfolgreich an die Zuschauer gebracht. Am Ende des Tages kam eine tolle Spendensumme von 1600 € für den guten Zweck zusammen. Das Geld geht komplett an das Kinder- und Jugendhospiz Halle. Das Team von Rhinos4help sowie das von dem AKJH möchten sich bei allen Zuschauern, Unterstützern und Spendern dafür recht herzlich bedanken.

Danksagung an die Unterstützer

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Saalesparkasse, Staffcoach, BWA, Amersports, Wilson, DAZN, Kölnsport, Kickz, Barmer, GISA SV Halle Lions, ALBA Berlin, Sputnik, Bergzoo Halle, Cinemaxx, Unishop Halle, Frisör Koegel, USV Halle Handball, Halle Falken, Shoes4Hoops, Molton sowie bei allen Helfern im Hintergrund.

Nächstes Heimspiel im Januar 2019

Wir wünschen allen USV Halle Rhinos-Fans ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr und würden uns freuen, Euch zum ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Empor Berlin begrüßen zu dürfen.

Für den USV spielten: Dölle, G. 22, Soyk 21, Maleska 13, Dagga 12, Isernhinke 4, Kringel 4, Pötschke 4, Wache 3, Benndorf 2, Dölle, R. 2, Zapf 2, Zawatzki

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.