Rhinos mit wichtigem Auswärtssieg

Es war die erwartet schwere Auswärtsaufgabe: Nach hartem Kampf setzten sich am Samstagabend die USV Halle Rhinos mit 71:69 beim Aufsteiger TuS Lichterfelde durch. Bester Korbjäger bei den Nashörnern war Georg Dölle mit 26 Punkten.

Robert Dölle erzielte 13 Punkte am Wochenende, beim Sieg der Rhinos in Berlin.

Die USV Halle Rhinos, welche auf Jörg Soyk und Niklas Benndorf, verzichten mussten, hatten zunächst den besseren Start in die Partie. Offensiv fand man schnell einen guten Rhythmus und konnte durch Georg Dölle immer wieder direkt unter dem Korb punkten. Nach den ersten zehn Minuten lagen die Nashörner mit sechs Punkten vorne (17:23,10.). Der zweite Spielabschnitt verlief fast ausgeglichen, so dass die Hallenser mit einer 34:38 Führung in die Halbzeitpause gingen.

Nervenstärke an der Freiwurflinie bringt den Sieg

Nach dem Seitenwechsel bestimmten bei beiden Mannschaften die Offensiv-Reihen, wobei TuS Lichterfelde ein Stück weit treffsicherer war und somit den Rückstand bis zum Ende des dritten Viertel egalisierte. Mit einem Spielstand von 60:60 ging es in die letzten zehn Minuten. Hier warfen beide Teams nochmal alles in die Waagschale und keines der beiden Teams konnte sich wirklich absetzen. In der Schlussphase hatte der USV das bessere Händchen an der Freiwurflinie und konnte somit die Partie beim Aufsteiger TuS Lichterfelde knapp mit 69:71 für sich entscheiden.

Mittelfeldplatz für die Nashörner

In der Tabelle stehen die Rhinos mit 3 Siegen und 4 Niederlagen aktuell auf dem sechsten Platz und müssen nächsten Samstag an die Ostseeküste reisen. Dort treffen sie auf den PRO-A-Nachwuchs der Rostocker Seawolves, welche sich im Augenblick auf dem zweiten Platz befinden. An dieser Stelle wollen wir auch Richard Wache sowie Paul Isernhinke in der Rhinos-Herde begrüßen, beide spielten am Samstag zum ersten Mal im USV-Trikot.

USV-Trainer Philipp Streblow zur Partie: „Es waren 40 Minuten Kampf und den haben wir sehr gut angenommen und uns diesmal nicht um den verdienten Lohn gebracht. Großes Lob an alle meine Spieler, welche ihre Minuten mit 100% Einsatz absolviert haben.“.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Dölle, G. 26, Dölle, R. 13, Kornow 9, Dagga 5, Kringel 5, Klaus 4, Isernhinke 3, Pötschke 2, Zapf 2, Zawatzki 2, Ehorn, Wache

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.