Rhinos mit drittem Sieg in Folge – Nashörner gewinnen bei der zweiten Mannschaft von Lok Bernau

Die USV Halle Rhinos feierten am Samstag, dem 1. Dezember, ihren dritten Sieg in Folge in der zweiten Basketball-Regionalliga Ost. Die Nashörner siegten nach einem holprigen Start mit 93:83 beim Tabellenletzten Lok Bernau. Bester USV-Korbjäger war Georg Dölle mit 23 Punkten.

Robert Dölle traf 4 seiner 6 Dreierversuche beim Gastspiel der Rhinos in Bernau.

Die Rhinos starteten als Tabellensechster in die Partie und wollten nach zwei Siegen in Folge auch in der Begegnung gegen die Lok aus Bernau das Parkett als Gewinner verlassen. Doch der bisher sieglose Gastgeber ging hochmotiviert in das Spiel und konnte sich nach zehn Minuten eine 25:17 Führung erspielen.

Rhinos kommen erst spät in Fahrt

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war Bernau weiter Herr der Lage und konnte sich bis auf elf Punkte absetzen (40:29, 14.). Doch nach der fälligen Auszeit von USV-Trainer Philipp Streblow waren die Rhinos plötzlich hellwach und kamen durch einen eindrucksvollen 16:6 Lauf bis zur Halbzeitpause auf einen Punkt heran (46:45, 20.), Auffälligster Akteur in dieser Phase war USV-Power-Forward Georg Dölle, der 11 seiner 23 Punkte im zweiten Viertel erzielte.

Starkes viertes Viertel bringt den Sieg

Nach dem Seitenwechsel konnte sich der USV durch einen 10:0 Run auf 52:60 absetzen. Doch Bernau gab sich noch nicht geschlagen und hatte die passende Antwort parat. Bis zur Viertelpause konnte sich der Gastgeber wieder eine knappe 63:62-Führung erspielen.

In den letzten zehn Minuten zogen die Nashörner das Tempo merklich an und setzten sich bis zur Mitte des Spielabschnittes auf acht Punkte ab (71:79, 35.). Diesen Vorsprung verteidigten die Rhinos bis zum Schluss und feierten somit den dritten Sieg in Folge. Auswärts sind die Nashörner in der zweiten Regionalliga nun seit vier Spielen ungeschlagen.

Rhinos mit positiver Bilanz – Benefizspiel am Samstag

In der Tabelle bleiben die Rhinos weiter auf dem sechsten Platz und können aktuell eine positive Bilanz von fünf Siegen zu vier Niederlagen aufweisen. Nächsten Samstag steht dann das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. Der USV erwartet zum Christmas-Charity-Game die Mannschaft von Südwest Berlin um 19:00 Uhr in der Robert-Koch-Sporthalle.

USV-Trainer Philipp Streblow nach dem Spiel: „Es war uns anzumerken, dass es das dritte Auswärtsspiel in Folge war. Wir sind nur langsam in Tritt gekommen, haben aber ein starkes viertes Viertel gespielt und nicht unverdient gewonnen.“.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Dölle, G. 23, Soyk 20, Dölle, R. 17 , Benndorf 11, Isernhinke 8, Dagga 6, Klaus 6, Wache, Ehorn

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.