Osterturnier Wien 2019 - Das Tagebuch der männlichen U18

Auch in diesem Jahr traten wieder einige Nachwuchs-Mannschaften der USV Halle Rhinos die Fahrt nach Wien an, um international ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und am größten europäischen Jugend-Basketballturnier teilzunehmen. In unserem vierten Teil schauen wir auf die Woche der männlichen U18 zurück.

Tagebuchnotizen Wien - männlichen U18:

1. Tag - Montag 15. April

Um 07:15 trafen wir uns am Hallmarkt und fuhren circa 15 Minuten später mit dem Bus Richtung Wien los. Nach 10 Stunden Fahrt kamen wir endlich in der Rahlgasse, unserer Unterkunft, an. Zuerst stand das Auspacken unserer Matratzen und Schlafsäcke an. Anschließend gingen wir in Ruhe einkaufen und aßen etwas. Um für das Spiel am nächsten Tag so fit wie möglich zu sein, gingen wir zeitig ins Bett.

2. Tag - Dienstag 16. April

Mittags began für uns das Turnier mit dem ersten Spiel gegen Jahn München. Obwohl unser zusammengewürfeltes Team noch nicht oft zusammengespielt hat, starteten wir gut in das Spiel und lagen bis zur Halbzeit gleich auf. Die Offensive verfiel jedoch nach der Pause in Hektik und in der Defense vergaben wir durch fehlendes Box-Out viele Punkte durch 2er und 3er Chancen. Am Ende verloren wir das Spiel mit 20 Punkten Differenz. Nach dem Spiel fuhren wir in die Stadthalle zum Mittagessen, beeilten uns aber um das Spiel der MU22 noch sehen zu können. Den Rest des Tages nutzen wir um die Maria-Hilfer-Straße zu erkunden und weitere Spiele zu verfolgen. Da am nächsten Tag zwei Spiele auf uns warteten, gingen wir wieder früh ins Bett.

3. Tag - Mittwoch 17. April

Der Tag startete mit Frühstück um 8 Uhr, da unser erstes Spiel bereits 9:15 Uhr startete. Unser erste Gegner des Tages war Centre Gaume aus Belgien. Das nicht besonders athletische Team, machte uns allerdings mit seiner aggressiven Defense und Presse sehr zu schaffen, weshalb das Spiel schnell entschieden war. Nichtsdestotrotz lernten wir immer besser als Team zu agieren und speilten deutlich stärker als am Vortag. Während wir auf unser zweites Spiel warteten, schauten wir uns drei weitere U18-Spiele an.

Um 13 Uhr war es dann Zeit für das zweite Spiel gegen das Team ASD aus Italien. Anfangs konnten wir durch unsere 2-3 Zone den physisch leicht überlegenen Gegner gut ausbremsen und durch eine gute Team-Offense ein ausgeglichenes Spiel erzwingen. Der Gegner zog allerdings langsam davon, da ein wichtiger Spieler angeschlagen war und wieder das Box- Out fehlte, was zu Zweit- und Drittchancen führte. So verloren wir auch dieses Spiel eindeutig, allerdings mit einer zufrieden stellenden Teamleistung. Vollkommen erledigt schauten wir uns noch das MU22 Spiel des USV Halle gegen TSV Unterhachingen an. Den restlichen Tag verbrachten wir in der Maria-Hilfer-Straße sowie in der Unterkunft.

4. Tag - Donnerstag 18. April

An diesem Tag wartete das letzte Spiel gegen den BC Lulea aus Schweden auf uns. Da der Tip Off erst für 18 Uhr angesetzt war, feuerten wir bis dahin die MU16 sowie die MU22, welche uns später bei unserem Spiel ebenfalls unterstützen, an. Trotz der deutlich geringen Gewinnchance gegen den Gruppenersten, starteten wir voller Elan in das Spiel. Der physisch weit überlegene Gegner nutzte seine Stärke am Brett jedoch sehr gut aus, sodass unser Team chancenlos blieb. Obwohl auch weiterhin das Box-Out fehlte, konnten wir ein gutes Spiel abliefern mit sowohl guten Offense- als auch Defense-Aktionen, aber auch guten Ansätzen, an denen wir weiter arbeiten werden. Somit fuhren wir zufrieden in die Stadthalle zum Abendessen und schauten uns anschließend noch das letzte Spiel für diesen Abend an. Als wir dann zurück in die Unterkunft fuhren, planten wir unseren freien Freitag welcher mit einer Stadtrundfahrt beginnen sollte.

5. Tag - Freitag 19. April

Wie geplant brachen einige direkt nach dem Frühstück zur Stadtrundfahrt auf und besichtigten die Stadt, während die Anderen die Einkaufsstraßen erkundeten. Ansonsten nutzten wir unsere Freizeit um die MU16 II zu unterstützen, welche noch zwei Spiele austragen musste und um die Finalspiele der Altersklassen MU16 und MU22 in der Stadthalle anzusehen.

Fazit der Woche: Der ein oder andere Sieg in dieser aufregenden Woche wäre eventuell zu holen gewesen, allerdings lernten wir in der Woche auch sehr viel dazu und können mit unserer Leistung zufrieden sein. Allein unser Kampfgeist auf und neben dem Feld hat uns gezeigt, dass wir deutlich weiter gekommen sind. Abschließend wollen wir den Eltern der Spieler für die Finanzierung danken. Des Weiteren möchten wir noch dem BBC unseren Dank aussprechen für Desmond und Brian, welche uns sowohl bei der U18, als auch bei der U16 aushalfen.

Für die männliche U18 spielten: Felix, Frantek, Thomas, Tillmann, Janek, Janik, Phillipp, Florian, Desmond und Brian.

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.