mU18 startet mit einem Sieg in die Bezirksliga Leipzig

Am letzten Wochenende startete die männliche U18 unter Coach Conrad Buchmann in ihre neue Saison. Zum Auftakt war die Vorgabe für die Mannschaft klar – ein Heimsieg gegen BBV Leipzig Eagles sollte her.

Mannschaftsfoto mU18

Während Nemo für die ersten Saisonmonate in Frankreich weilt und langfristig ausfällt, meldeten sich für das Wochenende kurzfristig Thure, Jannik S. und Jakob ab. Ansonsten konnte der neue Trainer Conrad Buchmann aus dem Vollen schöpfen. Mit Nam kam sogar noch Unterstützung aus der U16 dazu.
Das Spiel startete auf beiden Seiten relativ zäh. Dies lag nicht nur an guten Verteidigungsleistungen, sondern auch an wenig kreativem Offensivspiel beider Mannschaften. Während der Gegner aus Leipzig im ersten Viertel vornehmlich durch Dreier und Freiwürfe zu seinen Punkten kam, suchten unsere Jungs ihr Glück mit Würfen aus der Mitteldistanz. Es war dem Team klar anzumerken, dass gegen die Zonenverteidigung der Eagles Mittel fehlten, um zum Korb zu gelangen. Mit 11:13 aus Sicht der jungen Rhinos ging es in die erste Viertelpause.

Im zweiten Viertel merkte man der Mannschaft an, dass sie stärker versuchte ins Laufen und dadurch bis zum Brett zu kommen. Vor allem Jannik kam besser ins Spiel und konnte sowohl gut in Ringnähe punkten, als auch Fouls ziehen und seine Mitspieler in Szene setzen. So konnte das Spiel durch einen 13:0 Run gedreht werden. In den letzten 3 Minuten der Halbzeit fing der Gegner jedoch richtig Feuer und holte sich mit 5 Dreiern die Führung zurück – 32:33 zur Pause.

Das dritte Viertel war erneut von hoher Intensität, aber einigen Konzentrationsfehler geprägt. Die dadurch resultierenden Ballverluste bescherten dem Gegner einfache Punkte in Transition. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, gingen ein hohes Tempo, aber es war allen Beteiligten anzumerken, dass es noch früh in der Saison ist und die Feinabstimmung noch nicht ganz perfekt ist. Felix hielt das Team in dieser schwierigen Phase durch unzählige Offensivrebounds im Spiel.

Letztlich ging es mit 48:50 aus USV Sicht in den Schlussabschnitt. Doch hier verließen den Gegner langsam die Kräfte, während unsere u18 das hohe Tempo weiter gehen konnte. Innerhalb von 6 Minuten stand die Weinberghalle fast in Brand, da der USV einen 26:4 Run hinlegen konnte, zu dem Jannik 11 und Malte 13 Punkte beisteuerten. Nach dieser beeindruckenden Leistung war der Rest nur noch Formsache und das Spiel ging letztlich mit 79:65 an unseren jungen Rhinos.
Für den USV spielten: Malte (26), Jannik G.(25), Janek (11), Tillmann (10), Felix (2), Usmani (2), Theo (2), Nam (1), Thomas

Stimme des Coaches zum Spiel: „Mir gefällt, dass die Jungs sich in das Spiel reingekämpft haben. Es war bis auf kurze Phasen kein sehr anschauliches Basketballspiel, aber durch starke defensive Präsenz in Korbnähe haben wir uns diesen Sieg erarbeiten können. 7 Dreier des Gegners in der ersten Hälfte sind jedoch eindeutig zu viel, da müssen wir enger an den Männern dran sein. In der Offensive lief heute viel über Einzelaktionen – in den nächsten Wochen werden wir versuchen unser Zusammenspiel zu verbessern. Der Sieg war wichtig und hat mich sowohl für die Mannschaft als auch für mich selbst sehr gefreut.“

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.