mU16: Zwei Siege zum Jahresabschluss

Für die männliche U16 des USV Halle stand eine Woche vor Weihnachten wieder einer Doppelspieltag auf dem Programm.

Das U16-Team des USV Halle grüßt mit dem Trikot der Nr. 5 ihren Spieler Phuong-Nam Nguyen und wünscht ihm gute Besserung.

Freundschaftsspiel gegen Bernburg am Samstag

Leider rückte an diesem Tag das Spiel etwas in den Hintergrund. Schon im ersten Viertel brach sich Nam die Hand und somit stand für uns als Team der Fokus darauf, ihn zu unterstützen. Nach einer längeren Unterbrechung wurde dann jedoch auch wieder Basketball gespielt. Hierbei zeigten sich beide Teams auf Augenhöhe. Vor allem mit der körperlichen Spielweise der Gegner hatte unser Team an diesem Tag zu kämpfen. Dadurch konnten wenig Stops in der Defense erzielt und daraus resultierend das Tempo nur schwer hochgehalten werden. Zur Halbzeit stand das Spiel bei 33:35 aus unserer Sicht.

In der Kabine schworen wir uns neu ein und der Wille, vor allem für Nam, der zu dem Zeitpunkt schon im Krankenhaus war, dieses Spiel herum zu reißen und zu gewinnen war klar zu spüren. Mit neuer Energie gingen wir in die zweite Halbzeit. Wie schon zum Anfang der Partie konnten wir mit einem guten Run starten, konnten uns jedoch nicht deutlich absetzen.

Somit sollte es auf die Schlussminuten ankommen. Eine Minute vor Ende hatten wir uns einen sechs Punkte Vorsprung erarbeitet, doch Bernburg gab sich nicht geschlagen. Durch eine starke Schlussoffensive ihrerseits und mangelnde Cleverness unsererseits konnten sie bis auf 63:64 verkürzen. Da wir aus dem folgenden Einwurf schnell nach vorne kamen, war es dem Gegner nicht mehr möglich zu foulen, um die Zeit zu stoppen und somit retten wir eben jenes Ergebnis über die Zeit.

USV-Trainer Conrad zum Spiel: Ich bin stolz auf das Team, welches trotz des frühen Rückschlags konzentriert weitergespielt und den Fokus nicht verloren hat. Es ist sehr schade, dass Nam, der sich sehr auf das Duell gegen die Bernburger gefreut hatte, sich verletzt hat und jetzt lange pausieren muss.

Gute Besserung von allen Seiten an dieser Stelle! Das Spiel war sicher nicht immer schön anzusehen, da es sehr zerfahren und physisch war, jedoch freue ich mich, dass wir gegen die körperlich robusteren Bernburger dagegenhalten und das Spiel gewinnen konnten. Außerdem ist positiv hervor zu heben, dass erneut jeder Spieler punkten konnte. Das zeugt von einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung. Grüße gehen natürlich auch raus an meine ehemaligen Schützlinge aus Bernburg. Ich würde mich über ein Rückspiel freuen!

Für den USV spielten: Usmani (22), Luis (16), Robert (8) Karl K. (6), Julius (4), Paul (2), Theo S. (2), Konrad (2), Nam (2)

 

Heimsieg in der Landesliga

Am Sonntag wollte man die gute Hinrunde in der Landesliga abschließen und der Favoritenrolle gegen das Team Harz gerecht werden. Mit etwas neu sortiertem Kader, einigen Zuschauern und einer breiten Brust starteten die jungen Rhinos, wie gewohnt, fokussiert und druckvoll und konnten somit einen 12:3-Run in den ersten vier Minuten verbuchen. In den folgenden sechs Minuten ließ das gute Anfangstempo allerdings nach und man lud den Gegner zu einfachen Coast-to-Coast-Angriffen ein. Theo Xaver beendete das Viertel aber immerhin noch mit einem Dreier und stellte somit auf 21:13.

Das zweite Viertel gestaltete sich dem ersten sehr ähnlich. Offensiv kamen die USV-Jungs vor allem durch ihre Vorteile im Tempo und der Athletik zu Überzahl-Situationen, die sie meist einfach abschließen konnten. Defensiv aber zeigten sich Probleme vor allem im sehr körperbetonten Kampf um den Rebound, aber auch darin, die wilden Gegenangriffe der Harzer zu stoppen. Nichtsdestotrotz konnte unsere junge Truppe sich weiter absetzen und ging mit einer 42:23-Führung in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause wirkten die jungen Rhinos ein wenig ermüdet. Die Probleme in der Defense ließen nicht nach und offensiv fehlte die Struktur. Häufige Ballverluste, aber auch zu hektische Abschlüsse ließen keinen sauberen Spielfluss zu. Der Gegner traf sogar in der letzten Sekunde einen Dreier, gewann das dritte Viertel und stellte auf 55:39.

In den letzten zehn Minuten sollte das Spiel, trotz einiger verletzter Spieler, sauber zu Ende gebracht und somit ungefährdet gewonnen werden. Defensiv stabilisierte sich die Mannschaft ein wenig. Vorne profitierte unsere U16 von guten Bewegungen Jonathans, welcher ganze 12 seiner 17 Punkte im letzten Viertel erzielte. So gewannen die jungen Rhinos am Ende verdient mit 75:53. Damit steht die Mannschaft in der Landesliga U16 nach der Hinrunde als Zweitplatzierter fest und hat sehr gute Chancen, in der Rückrunde das Ziel der Landesmeisterschaft zu erreichen.

USV-Coach Hendrik ist mit der Hinrunde zufrieden: „Heute hat sich bei manchen Spielern die hohe Belastung der letzten Wochen bemerkbar gemacht. Umso erfreulicher ist es, dass wir auch in diesem Spiel mit einer veränderten Kaderrotation erfolgreich waren. Heute hatte jeder Spieler ungewohnt viel Verantwortung und in großen Teilen hat diese auch jeder gut getragen. In der Rückrunde wollen wir ganz klar jedes Spiel deutlich für uns entscheiden und unsere harte Arbeit mit dem Landesmeistertitel belohnen.“.

Für den USV Halle spielten: Usmani (9), Marius (10), Ludwig (15), Jonathan (17), Theo, Theo Xaver (3), Luis (2), Arvid (7), Kenneth (12).

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.