mU10: Rhinos feiern tollen Saisonabschluss - Dritter Platz beim Mini-Turnier in Göttingen

Am vergangenen Wochenende (15. / 16. Juni 2019) war es wieder soweit, dass größte Mini-Turnier Deutschlands fand in Göttingen statt und die männlich U10 des USV Halle war mit von der Partie.

Die männliche U10 holt einen tollen dritten Platz beim Mini-Turnier in Göttingen. // Foto: privat

Wir reisten mit einem Kader aus acht Spielern und zwei Trainern an. Zur Unterstützung war der Nachwuchsspieler Sebastian aus der männlichen U14 dabei. Er leitete immer souverän die Aufwärmung und stellte das Kampfgericht. Der Turniermodus war: Spielzeit von zweimal 12 Minuten, bei Wurffouls gab es Freiwürfe sowie keine durchlaufende Zeit, die Trainer hatten zwei Auszeiten zur Verfügung und die Wechsel mussten angesagt werden.

Starker Start in das Turnier

Am Samstag ging es los mit den Gruppenspielen. Unser erster Gegner war die Raptors aus Essen. Motiviert starteten die Spieler in ihr erstes Spiel und waren von Anfang spielbestimmend. So konnten wir das Spiel mit 46:3 gewinnen. Diese Begegnung war gerade für die jüngeren Spieler in der Mannschaft eine gute Chance, zu zeigen was sie konnten. Besonders hervorgetan hat sich bei dieser Partie Johann, der sich immer super freigelaufen hat. Auch Oskar überzeugte, da er sehr stark bei den Rebounds war.

Nashörner bleiben ohne Niederlage am ersten Tag

Nach diesem hohen Sieg ging es am Nachmittag zum zweiten Spiel. Diesmal war unser Gegner Uerdingen. Auch dieses Duell konnten wir mit 29:21 gewinnen. Durch eine sehr gute Spielweise mit vielen Pässen und gelungenen Korblegern wusste das Team zu überzeugen.

Im Überkreuzvergleich hieß der Gegner am Abend ASC 46 Göttingen. Das Team behielt auch beim letzten Auftritt des Tages durch starkes Zusammenspiel die Nerven. Durch den guten Aufbau von Mika und Finn konnten wir die Partie mit 31:19 für uns entscheiden. Somit durften wir am nächsten Tag in der Finalrunde um Gold, Silber und Bronze kämpfen.

Rasta Vechta und Crailsheim eine Nummer zu groß

Unsere Gegner am Sonntag waren Rasta Vechta und die Merlins aus Crailsheim. Zwei sehr starke Gegner, die uns während den Duellen nichts schenkten. Motiviert von den Siegen am Vortag starteten wir etwas verschlafen in das erste Spiel gegen die Merlins. Die Merlins verteidigten sehr hart und unsere Spieler hatten sehr viel Respekt. Leider führte es dazu, dass sie nicht mehr richtig zusammenspielten und auch unser Spieltempo war deutlich langsamer. Die Merlins schlugen uns hauptsächlich durch Fast-Breaks am Ende mit 59:19.

Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung starten wir mit neuer Energie in das letzte Spiel gegen Rasta Vechta. Die Jungs kämpften nochmal und jeder gab 100 Prozent. Das Zusammenspiel wurde besser, doch Vechta war sehr stark. So verloren wir mit das Match mit 12:46. Vechta wurde Turniersieger in unserer Leistungsklasse und wir erhielten den verdienten 3. Platz.

USV-Trainerin Isabell Haase zum Turnier: „Zusammenfassend kann man sagen, dass die Jungs eine schöne Zeit in Göttingen hatten und gezeigt haben, dass sie über die Zeit ein gutes Team geworden sind. Sie haben zusammengehalten und in vielen Phasen miteinander gut gespielt. Auch möchte ich mich bedanken, dass so viele Eltern zur Unterstützung mit gefahren sind. Mein ganz besonderer Dank geht aber an meinen Co-Trainer Frantek, der mich so toll beim coachen, als auch beim Kampfgericht und als Schiedsrichter unterstützt hat.“.

Für die männliche U10 des USV Halle spielte in Göttingen: Mika, Ryan, Finn, Tom, Johannes, Oskar, Johann, Jonas

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.