Knappe Auswärtsniederlage – Rhinos verlieren beim RSVE Stahnsdorf II.

Am 19. Spieltag der zweiten Basketball-Regionalliga-Ost haben die USV Halle Rhinos mit 83:81 bei der zweiten Mannschaft von RSV Eintracht Stahnsdorf verloren. Bester Korbjäger beim USV war Niklas Radestock mit 22 Punkten

Niklas Radestock war mit 22 Punkten bester Korbjäger bei den Rhinos.

Die Nashörner reisten am Samstag mit nur acht Spielern zu den abstiegsbedrohten Stahnsdorfern. Unter anderem fehlten mit Topscorer Jörg Soyk und den beiden Dölle-Brüdern gleich drei Leistungsträger.

Gastgeber mit guter Trefferquote

Nach einer guten Anfangsphase der Rhinos, kam Stahnsdorf immer besser ins Spiel. Besonders von der Dreierlinie zeigten die Brandenburger ihre Qualitäten und konnten somit die ersten zehn Minuten klar mit 28:19 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel lief es dann vor allem in der Offensive deutlich besser für die Rhinos. Die Hallenser markierten starke 31 Punkte und konnten somit den Rückstand bis zur Pause auf sechs Punkte verkürzen (56:50).

Ballverluste verhindern am Ende Auswärtserfolg

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung immer intensiver und beide Mannschaften ließen kaum noch einfache Körbe zu. Die Rhinos hatten zudem Probleme beim Ballvortrag und konnten den Rückstand nicht weiter verkürzen. In den letzten zehn Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen harten Kampf um jeden Ball. Leider unterliefen den Nashörnern in der entscheidenden Phase mehr Fehler und mussten die Partie am Ende denkbar knapp mit 83:81 verloren geben. In der Tabelle bleiben die Rhinos trotz der Niederlage weiter auf dem dritten Platz.

USV-Trainer Philipp Streblow nach der Partie: „Es war ein sehr intensives Spiel und es wurde niemandem etwas geschenkt. Am Ende haben ein paar vermeidbare Fehler den Unterschied gemacht, trotzdem haben meine Jungs bis zum Schluss alles gegeben.“.

Nächsten Samstag ist Südwest Berlin zu Gast

Am nächsten Wochenende kommt mit Südwest Berlin der aktuelle Tabellenvierte nach Halle. Somit wartet auf die Nashörner die nächste schwere Aufgabe. Spielbeginn ist am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Robert-Koch-Straße.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Radestock 22, Zapf 14, Maleska 9, Pollrich 9, Zawatzki 9, Ehorn 7, Pötschke 6, Haar 4

News General Logo
×

Newsletteranmeldung

Du möchtest immer up-to-date sein? Dann abonniere jetzt die Rhinos-News! So erhälst du regelmäßig von uns die wichtigsten Informationen über die Sektion Basketball und die USV Halle Rhinos.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.