Einbruch im zweiten Viertel: Rhinos unterliegen in Potsdam

Am 21. Spieltag der zweiten Regionalliga Ost gab es für die USV Halle Rhinos eine 81:74-Niederlage beim USV Potsdam. Ein Hauptgrund für die vierte Niederlage in Folge war das zweite Viertel, als man offensiv nur magere achte Punkte erzielte. Bester USV-Schütze war Georg Dölle mit 19 Punkten.

Georg Dölle erzielte 19 Punkte im Spiel gegen den USV Potsdam.

Mit acht Spielern machte sich USV-Trainer Philipp Streblow am Samstag auf den Weg nach Potsdam. Mit dabei war wieder Power-Forward Georg Dölle, welcher offensiv wie defensiv unter den Brettern für mehr Stabilität sorgen sollte. Dafür fehlten Streblow mit Jörg Soyk, Daniel Pollrich, Marcus Zawatzki, Ralf Maleska, Pierre Klaus und Martin Pötschke wie in den letzten Partien gleich mehrere wichtige Spieler.

Erste Halbzeit gehört Potsdam

Der Gastgeber aus Potsdam startete sehr motiviert in das Spiel und zeigte besonders im Angriff seine Stärke. Vor allem Centerspieler Erik Müller (35 Punkte) war von den Rhinos in der ersten Halbzeit nicht zu stoppen. Im ersten Viertel konnte man zumindest offensiv noch einigermaßen mithalten und ging bei einem Stand von 26:18 in den zweiten Spielabschnitt. Doch in diesem gelang dem Streblow-Team in der Offense kaum noch etwas und somit führten die Gastgeber aus Brandenburg zur Halbzeitpause mit 20 Punkten (46:26, 20.).

Aufholjagd wird nicht belohnt

Nach dem Seitenwechsel zeigte der USV dann ein anderes Gesicht. Im Angriff wurde der Ball viel bewegt und somit fand man immer wieder Lücken in der Verteidigung der Potsdamer. Starke 30 Punkte erzielten die Hallenser im dritten Viertel und verkürzten somit den Rückstand auf nur noch neun Punkte (65:56, 30.). In den letzten zehn Minuten probierten die Rhinos noch einmal alles, um vielleicht doch noch die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Doch am Ende lies die Kraft sowie die Konzentration nach und die Potsdamer brachten den Sieg nach 40 Minuten bei einem Endstand von 81:74 über die Ziellinie.

USV-Trainer Philipp Streblow zur Partie: „Wir haben zu viele kleine Fehler gemacht, welche uns um die Siegchance gebracht haben. Dennoch müssen wir Potsdam für ihre gute Leistung gratulieren. Sie haben sich den Sieg verdient.“

Nächsten Samstag kommt Cottbus nach Halle

Am nächsten Spieltag wartet mit dem BBC Cottbus die nächste schwere Aufgabe für die Nashörner. Spielbeginn ist am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Robert-Koch-Straße.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Dölle, G. (19), Dölle, R. (17), Radestock (11), Haar (9), Zapf (8), Veit (6), Kooymann (4), Ehorn

News General Logo
×

Newsletteranmeldung

Du möchtest immer up-to-date sein? Dann abonniere jetzt die Rhinos-News! So erhälst du regelmäßig von uns die wichtigsten Informationen über die Sektion Basketball und die USV Halle Rhinos.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.