1. Damen: Neues Jahr beginnt mit Heimsieg

Knapp eine Woche ist vergangen seit unsere erste Damenmannschaft den USV TU Dresden in der Landesliga Sachsen empfing.

In der Landesliga Sachsen gelang den weiblichen Rhinos am 12. Januar gegen Dresden in den neuen Trikots bereits der 5. Saisonsieg.

Die Gäste aus Sachsen dominierten das erste Viertel nach Belieben, sowohl im Kopf als auch mit den Füßen waren die Dresdenerinnen zumeist eine Sekunde oder einen Schritt schneller als unsere weiblichen Rhinos. Diese benötigten satte fünf Minuten um die ersten Punkte zu erzielen. Zudem vergab man zu oft freie Würfe aus der Mitteldistanz oder direkt am Korb, wodurch es nach dem ersten Spielabschnitt 8:14 stand.

Im zweiten Viertel blieben unsere Damen ruhig, verteidigten abgeklärt und spielten schnell nach vorn. Schnellangriff um Schnellangriff konnte erfolgreich abgeschlossen werden und auch die Mitteldistanzwürfe fanden nun das Ziel. In dieser Phase zeigte besonders Dorothea Fritz und Jule Tubbesing ihre Reboundstärke. Gleichzeitig punkteten im Angriff Anne Jacob und Jule Geyer, die immer besser ihre Aufgaben verstehen und annehmen. Zum Bedauern des Trainers leisteten sich die Spielerinnen in der letzten Sekunden zwei Unaufmerksamkeiten, welche vom USV TU Dresden direkt bestraft wurden. Zur Halbzeit ärgerte man sich daher schon fast über den 24:20 Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Anne Rehkamp, die in der ersten Halbzeit offensiv noch unglücklich agierte, fand ihre Abschlussstärke wieder. Defensiv ließen die Spielerinnen des USV Halle ein wenig die Entschlossenheit bei Rebound vermissen. Aufgrund der starken offensiven Leistung wuchs der Vorsprung jedoch auf acht Zähler (40:32,30.) an.

In der letzten Saison war die mannschaftliche Geschlossenheit und Erfahrung unserer Damen in dieser Situation noch ungenügend ausgeprägt. Mittlerweile wussten alle Beteiligten, dass man sich nicht auf dem Vorsprung ausruhen konnte. Aufgrund dessen arbeiteten die weiblichen Rhinos konzentriert weiter und erhöhten den Abstand nach 33. Minuten auf 46:32. Anschließend gelang es der Heimmannschaft nicht erfolgreich die Schnellangriffe abzuschließen und gleichzeitig den Gästen nicht die sich ergebenen Chancen zu nutzen. Am Ende gewann der USV Halle mit 56:48 gegen starke Gäste aus Dresden, die uns im Rückspiel mit Sicherheit das Leben wieder schwer machen werden.

Neben den wichtigen zwei Punkten für die Tabelle, ist es besonders erfreulich, dass jede USV-Dame sich in die Punktestatistik eintragen konnte: Fabian (13 Punkte), Tubbesing (9 Punkte), Neiß (8 Punkte), Fritz, Schuchardt und Rehkamp (jeweils 6 Punkte), Fichtner (4 Punkte), Jacob und Geyer (jeweils 2 Punkte). 

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.