Wien Tagebuch 2015

Die weibliche U13 der USV Halle Rhinos befindet sich gerade beim Osterturnier in Wien und wir berichten über die einzelnen Tage im "Wien-Tagebuch-2015" darüber. Viel Spass damit - die Autoren sind die Spielerinnen selber. Wir wünschen allen Mannschaften, Trainern und Eltern eine schöne Zeit in Wien.

Tag 1 - Montag 30.03.2015

Nach einem kurzen Treffen am Busbahnhof in Halle saßen wir insgesamt 11 Stunden im Bus nach Wien (allerdings mit vielen Pausen und einem Stau). Als wir dann endlich in Wien angekommen waren, erwartete uns Regen und Hagel. Zunächst bezogen wir unser Quartier in einer Schule im Zentrum von Wien. Nach einer kurzen Eröffnungsfeier hatte es ein wenig gedauert, bis wir noch etwas Essen konnten. Um ca. 23.00 Uhr war dann endlich Nachtruhe.

Autor: Magdalena/Cora

Tag 2 - Dienstag, 31.03.2015

An unserem heutigen 1. Spieltag trafen wir auf Budapest. Bevor das Spiel begann, unterhielten wir uns mit einigen Spielerinnen auf Englisch. Es war ein freundliches, angenehmes Gespräch. Doch dann begann das Spiel und die ungarischen Mädels, die uns körperlich überlegen waren,zeigten uns unsere Grenzen auf. Wir verloren das Spiel deutlich mit 20:76 (2:29, 3:31, 6:6, 9:10). Die Ungarinnen spielten sehr hart aber fair. Zur Halbzeit lagen wir bereits mit 5:60 zurück. Erst in der 2. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und verloren die 2. Hälfte lediglich mit 15:16! Zum Schluss waren alle mit dem Ergebnis glücklich. In den nächsten Spielen müssen wir besser an unseren Gegenspielern dranbleiben, schneller in der Defense sein und aggressiver zum Korb ziehen.

Statistik: Elia Reich (2 Punkte, 0, Assists, 1 Foul), Laura Ignaszewski(0/1/0), Magdalena Fabian (7/0/0), Lea Hennig (0/0/0),Dorothea Fritz(2/0/0), Jule Geyer (2/0/2), Theresa Fichtner (2/0/0), Dora Fox(3/1/1), Hanna Strech (0/0/0), Miriam Maischak (0/0/0), Melissa Alex(0/1/0),Hannah Lehmann (2/1/0).

Autor: Hannah/Hanna


Tag 3 - Mittwoch, 01.04.2015

Heute haben wir gegen Telekom Bonn gespielt. Das Spiel endete mit 14:47(2:15, 8:11, 2:10, 2:11) für die Bonner Mädels. Wir haben verdientverloren, weil wir nicht von Anfang an gekämpft haben. Die Partie begann mit etwas Verspätung, da das Team aus Bonn erst kurz vor Spielbeginn eintraf. Diese Niederlage hat sicherlich viele Gründe, z.B. dass wir uns nicht richtig freigelaufen haben.

Statistik: Laura Ignaszewski (0 Punkte, 0 Assists, 2 Fouls), Magdalena Fabian (2/0/0), Lea Hennig (2/0/0), Dorothea Fritz (2/0/0), Jule Geyer(2/0/1), Theresa Fichtner(2/0/1), Cora Fox (2/0/3), Hanna Strech(0/0/1), Miriam Maischak (0/0/0), Melissa Alex (0/0/0), Charlotte Gajewi(0/0/0), Hannah Lehmann(2/2/3).

Autor: Jule/Theresa


Tag 4 - Donnerstag, 02.04.2015

Der Tag fing damit an, dass wir 6.15 Uhr aufstehen mussten, weil wir um 8.00 Uhr ein Spiel gegen Codroipese (Italien) hatten. Dieses Spiel haben wir zwar 24:38 (2:6, 7:4, 6:12, 9:16) verloren, aber wir haben gut gespielt (gute Defense, starker Kampfgeist). Danach sind wir mit Pferdekutschen durch Wien gefahren. Außerdem waren wir in einem Lebkuchenladen, in dem die Verkäuferin der ganzen Mannschaft Lebkuchen geschenkt hat. Später waren wir dann Mittagessen. Es gab Lasagne. Nach dem Mittagessen konnten wir uns einige Spiele in der Stadthalle ansehen. Am Nachmittag hatten wir unser zweites Spiel gegen Bucarest (Rumänien) um 16.45 Uhr. Dieses Spiel haben wir nur sehr knapp verloren 19:28 (4:6, 2:10, 7:0, 6:12). Kurz vor Ende der Partie hatten wir beim Stand von 19:21 sogar die Möglichkeit zum Ausgleich. Bucarest hat hart verteidigt und es gab sehr viele Fouls.

Statistik: Elia Reich (0 Punkte, 0 Assists, 1 Fouls), Laura Ignaszewski (0/0/2), Magdalena Fabian (11/0/5), Lea Hennig (2/0/0), Dorothea Fritz (2/0/2), Jule Geyer (2/3/5), Theresa Fichtner (0/2/1), Cora Fox (10/1/7), Hanna Strech (0/0/0), Miriam Maischak (0/0/0), Melissa Alex (0/0/0), Charlotte Gajewi (0/0/0), Hannah Lehmann (16/0/8)

Autor: Jule/Doro



Tag 5 - Freitag, 03.04.2015


Am Freitag, den 03.04.2015, hatten wir ein Freundschaftsspiel geplant. Als wir in der Halle waren, machten wir uns wie immer warm. Wir spielten gegen ein Team aus Köln. Während des Spiels knickte Cora leider um und ihr Fuß schwellte an. Damit fehlte uns eine wichtige Spielerin. In der Halbzeit stand es 16:20 für den Gegner. In der zweiten Halbzeit versuchten wir natürlich das Spiel noch zu gewinnen. Am Ende des Spiels stand es dann schließlich 32:38 (6:11, 10:9, 4:10, 12:8) für Köln. Wir hatten zwar verloren, aber trotzdem Spaß am Spiel.

Autor: Laura

 
Finalspiel U13w Budapest (Ungarn) gegen Bukarest (Rumänien):

Nach dem Mittagessen haben wir uns das Finale von unseren Freundinnen aus Budapest angesehen. Wir haben sie lautstark angefeuert! Am Ende ist das Spiel für die ungarische Mannschaft und für uns gut, sogar sehr gut gelaufen. Die Mädels aus Budapest haben mit 65:44 gewonnen. Für uns war es ein sehr schönes Erlebnis, dass sich die Budapester Mädels nach ihrem Sieg für unsere Unterstützung bei allen USV-Spielerinnen bedankt haben!

Autor: Elia

 
weitere Kommentare zu Wien:


Jeden Mittag und Abend essen wir in der Stadthalle. Das Essen ist nicht immer so lecker, aber vieles hat auch sehr gut geschmeckt. In der Stadthalle gibt es zwei Basketballfelder, auf denen wir immer tolle, spannende Spiele gesehen haben. Dort ist auch ein Basketball-Shop, in dem viele Spielerinnen sich ein "Wien 2015-Shirt" gekauft haben.

Autor: Theresa/Elia

Nach dem Spiel gegen Telekom Baskets Bonn waren wir shoppen. Sechs Mädels, Frau Schaks und Miri´s Mutter bummelten durch Läden wie Lush, Clair´s, H&M und Bijou Brigitte. Es hat allen großen Spaß gemacht.

Autor: Cora/Magda


Dunking-Contest


Dunking-Wettbewerb Wir sind nach dem Abendbrot noch zum Dunking-Wettbewerb gegangen. Als wir dann in die große Halle kamen, war sie schon randvoll. Zum Glück haben wir noch einen Platz gefunden. Es waren 5 Teilnehmer (Dunker) am Start. Diese mussten alle einen spektakulären Dunking zeigen. Die Jury bewertete die Dunks und nur 2 Teilnehmer kamen ins Finale. Es gewann ein 1,80 großer Mann aus Luxemburg.

Autor: Elia/Melissa


Museum

Als wir am Freitagmorgen am Naturhistorischen Museum ankamen, überraschte uns eine kleine Elefantenfigur. Im Museum sahen wir zuerst eine Mineralien-Sammlung. Nach der Besichtigung verschiedener Steinarten sahen wir uns die Sammlung der Erdgeschichte an. Am besten haben uns die Säle mit den Dinos gefallen. Aber auch die Ausstellungen von Haien und Vögeln war sehr interessant. Zum Schluss sind wir noch in den Museumsshop gegangen.

Autor: Hannah L./Charlotte


Bericht der männlichen U18

Also im großen und ganzen war das Turnier sehr erfolgreich für den usv und speziell die u 18. das erste Spiel verloren wir, aber es war ok für uns denn wir wollten nur unseren Spaß haben. Ich denke genau deswegen waren wir erfolgreich im zweiten Spiel. Wir verspürten keinen Druck und hatten Spaß. Der Spaß verhalf uns zu weiteren Siegen und die big mens machten einen unglaublichen guten Job. Die vorher noch nie geprobte zonenverteidigung zeigte ihre Wirkung und wir kamen als zweiter der Gruppe weiter. Wir hörten von der italienischen Mannschaft und hatten schon mit dem aus gerechnet. Der Anpfiff kam und es lief gut für uns. Wir machten einige Stopps in der Defense und liefen gute fastbreaks. Ihre Verteidigung war gut gestellt und ihr Ehrgeiz unermesslich. Im letzten Viertel hatten wir ein paar wichtige Freiwürfe bekommen und ihr big men foulte sich aus. Wir führten mit einem Punkt, der letzte Angriff wurde gestartet, doch sie verfehlten den Wurf und wir kamen weiter. Die Vorfreude war Gros und der Druck den wir uns machten wurden ebenso größer. Das Viertelfinale gegen Nördlingen lief anfangs gut mit einem sechs null run aber dann drehten sie auf und ihre Dreierquote zwang uns in die Knie. Der Verlust war anfangs schwer aber wir realisierten was wir geschafft hatten und waren stolz auf uns.

Autor: Max Rippel

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.