Weibliche U12 und U10-Mini-Rhinos vom USV Halle beim 35. Miniturnier des Deutschen Basketball Bundes (DBB) und der Beko BBL in Göttingen

Wie schon in den vergangenen Jahren haben die USV-Mini-Rhinos (diesmal auch mit zwei Teams U10 und U12) am letzten Wochenende am 35. Miniturnier der BG 74 Göttingen teilgenommen. Während die weibliche U10 den 7. Platz erringen konnte, musste sich die U12 ohne Sieg leider mit dem letzten Platz begnügen. Auch in diesem Jahr warteten auf beide Teams hochkarätige Gegner, die den Mini-Rhinos über weite Strecken des Turniers sowohl körperlich als auch spielerisch überlegen waren.

Aufgrund von diversen Verletzungen, Krankheiten und anderen Verpflichtungen standen USV-Trainerin Christine Schaks in der U12 leider nur 7 Spielerinnen zur Verfügung, die bei diesem Turnier auch erstmals mit 5 gegen 5 spielen mussten. In der Auftaktbegegnung gegen den späteren Turniersieger Alba Berlin konnte man nach anfänglichen Startschwierigkeiten zumindest in der 2. Halbzeit dagegen halten und unterlag am Ende trotzdem mit 16:48. In den folgenden Spielen gegen Kronberg (17:44) und Jena (20:27) merkte man den Mädels an, dass sie die Niederlage aus dem ersten Spiel noch nicht ganz verkraftet hatten. Mit wenig Selbstvertrauen, zahlreichen Fehlpässen und schlechter Defense wurden beide Spiele verloren, wobei insbesondere gegen die Ladybaskets aus Jena mehr drin gewesen wäre. Somit kam es zum Platzierungsspiel gegen die Mädels von CVJM Hannover, was letztlich mit 19:43 verloren wurde. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es keineswegs an der Einstellung und dem Kampfgeist der U12-Mädels gelegen hat. In erster Linie fehlt es noch an etwas mehr Spielerfahrung. Die körperliche Überlegenheit der Gegner (Alba, Kronberg, Hannover waren alle einen Kopf größer als unsere Mädels) muss durch gute Defense und schnelles Umkehr- und Passspiel künftig kompensiert werden.

Ergebnisse der U12-Mädels der USV Halle Rhinos:

Alba Berlin 16:48, MTV Kronberg 17:44, Ladybaskets Jena 20:27, CVJM Hannover 19:43

USV Rhinos U12: Magdalena (20), Elli (16), Jule (12), Theresa (10), Hanna S. (8), Hannah L. (6), Dorothea

Die U10 des USV Halle, betreut von USV-Trainer Cedric Austermühle, haben ein außerordentlich bemerkenswertes Turnier gespielt. Auch in dieser Altersklasse von Verletzungen und Ausfällen geschwächt, haben unsere Jüngsten ein Super-Turnier gespielt und für einige Überraschungen gesorgt. Nach der sich in Grenzen gehaltenen Niederlage im Auftaktmatch gegen Alba Berlin (16:26) konnte man gegen den späteren Turniersieger BG Bonn (13:42) nicht viel ausrichten. Aber dann legten die Mädels richtig los. Der ASC Göttingen wurde mit 27:9 deutlich besiegt, so dass die USV-Mini-Rhinos „ihr Endspiel“ gegen Oldenburg um den 7. Platz haben sollten. Und auch der Oldenburger TB hatte diesmal keine Chance und verlor mit 16:36 gegen unsere U10. Glückwunsch an dieser Stelle! Alle Mädels haben in den Spielen super gekämpft und damit nicht unbedingt erwartete Siege einfahren können. Mit Charlotte und Lena, die als Neulinge (erstes großes Turnier) viel Erfahrung sammeln konnten und natürlich den erfahrenen Spielerinnen wie Lea (52 Punkte!) und Jane (24 Punkte!) haben sich die USV Halle Mini-Rhinos sensationell in Szene setzen können.

Ergebnisse der U10-Mädels der USV Halle Rhinos:

Alba Berlin 16:26,  BG Bonn 13:42, ASC Göttingen 27:9, Oldenburger TB 36:16

USV Rhinos U10: Hannah Z. (4), Pauline (8), Lea (52), Edda (2), Emily (2), Lena, Charlotte, Jane (24)

Vielen Dank an den Veranstalter BG 74 Göttingen, alle Mannschaften, an die beteiligten Trainer, Spielerinnen und Eltern der USV Halle Rhinos!

Autor: Thomas Gohrke

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.