weiblich U11: Rhinos schlagen die SV Halle Lions deutlich mit 55:15 im Stadtderby

Im zweiten Spiel (am 28.11.2015) der weiblichen U11-Landesliga gewinnen die kleinen Nashörner unerwartet deutlich mit 55:15 (20:0, 15:3, 15:4, 5:8). Nach der Auftaktniederlage gegen die Lions Kids profitierten die Rhinos zum einen von einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung und dem Fehlen der mit Abstand besten Spielerin beim SV Halle Lions.

Das erste Viertel begannen die Mädels des USV Halle konzentriert und kämpferisch und konnten einen 20:0 Lauf verbuchen. Ähnlich stark verlief das 2. Viertel, zur Halbzeit stand es 35:3. Die Pause nutzten die kleinen Rhinos um Kraft für die zweite Hälfte des Spiels zu sammeln, so konnte das Team um USV-Trainerin Heidrun Wende auch das 3. Viertel deutlich mit 15:4 für sich entscheiden. Mit dem entsprechend großen Vorsprung wurde das letzte Viertel begonnen.

Aufgrund der klaren Führung zog es Trainerin Heidrun Wende nunmehr vor, vorwiegend ohne die Leistungsträger Pauline Spelz und Jane Enke auszukommen. Es wurden verstärkt jüngere Spielerinnen eingesetzt, die den Mädels der Lions allerdings insbesondere im Spielaufbau und Abschluss unterlegen waren. Damit ging das vierte Viertel verdient mit 5:8 an die ebenfalls stark kämpfenden Löwinnen.

Fazit: Beide Mannschaften kämpften an diesem Samstagnachmittag mit viel Leidenschaft und sorgten für Begeisterung.


Für die USV Halle Rhinos U11w spielten: Johanna Spelz (4 Punkte), Aysen Heinrich, Pauline Spelz (29), Fiene Aust, Lotta Hagenberg, Emily Pfrepper (5), Jane Enke (12), Charlotte Hinz (5).

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.