Überraschung bleibt aus – USV Halle Rhinos verlieren nach starkem Beginn deutlich gegen Spitzenreiter Baskets Oberharz

Am 17. Spieltag der zweiten Regionalliga Ost gab es für die USV Halle Rhinos eine 68:86 (27:38) Heimniederlage gegen den Spitzenreiter Baskets Oberharz. Das Team von USV-Trainer Alexander Brumme rutscht damit in der Tabelle auf den 9. Platz ab und hat nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Beste USV-Schützen waren Jörg Soyk mit 20 und Hannes Fromm mit 19 Punkten.

Der USV Halle startete ungewöhnlich gut in die Partie und lag nach einem Korbleger mit Foul von Jörg Soyk nach vier Minuten mit 14:3 in Führung. Danach war das Spiel bei den Hallensern wie abgeschnitten und die Gäste legten innerhalb von drei Minuten einen 16:1 Lauf hin. Am Ende ging das erste Viertel mit 23:19 an die Gäste aus dem Harz. Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Rhinos wieder ihren Spielrhythmus zu finden. Dies gelang nur zeitweise, auch weil die Brumme-Schützlinge leider einige Korbleger und Freiwürfe vergaben. Die Gäste hielten die Intensität weiter hoch und bauten ihren Vorsprung zweistellig aus. Somit leuchtete auf der Anzeigetafel zur Halbzeit ein ernüchterndes 27:38 aus Sicht der zahlreichen Rhinos-Fans auf.

Auch nach dem die beiden Mannschaften die Seiten gewechselt haben, blieb der Spitzenreiter aus dem Harz das spielbestimmende Team und führte im dritten Viertel zwischenzeitlich mit 24 Punkten (34:58; 28.). Vor allem Gäste-Center und Schwergewicht Garcia Nivar bekamen die Rhinos in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht in den Griff. Garcia Nivar sammelte viele Offensiverebounds ein und brachte zu dem durch kraftvolle Dunkings die Korbanlage in der Robert-Koch-Halle des Öfteren ordentlich zum Vibrieren. Somit lag der USV nach 30 Minuten mit 40:62 hinten. Im letzten Viertel mobilisierten die Rhinos nochmal letzte Kräfte und kämpften sich bis drei Minuten vor Schluss noch einmal bis auf zehn Punkte heran (63:73). Doch der Spitzenreiter aus dem Harz ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann letztendlich verdient mit 68:86 bei den USV Halle Rhinos.

Die Rhinos haben nächstes Wochenende in der Liga spielfrei. Dafür steht am Sonntag (15 Uhr in Elbingerode) das Landespokal-Halbfinale gegen den heutigen Gegner die Oberharz Baskets auf dem Programm. Der Fokus bei den USV Halle Rhinos liegt aber bereits auf dem nächsten Ligaspiel am 28. Februar, dann hat man in der Bundeshauptstadt das erste Abstiegsendspiel gegen den Tabellenzehnten ALBA Berlin vor der Brust.


Für den USV spielten:
Soyk 20, Fromm 19, Pelaj 12, Stepputat 5, Pötschke 4, Zawatzki 3, Mantey 2, Zapf 2, Ramm 1, Hoffmann

Foto: Andreas Weise

Fotogalerie: USV Halle Rhinos - Oberharz Baskets (by Andreas Weise)


TV-Beitrag: Ab Montag auf TV Halle oder via Livestream (www.tvhalle.de) ab 18:30 Uhr  in Halle Sport

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.