Die USV-Rhinos der weiblichen U11 sind Vizemeister in der Landesliga

Es hätte nicht besser inszeniert werden können. Das letzte und entscheidende Spiel um die Landesmeisterschaft der U11w zwischen dem SV Halle Lions und dem USV Halle Rhinos fand in der ERDGAS Sportarena statt. Dies war ein würdiger Rahmen für eine sensationell spannende Saison bei den „großen Kleinen“. Nach kuriosem Spielverlauf konnten sich die Lions vom SV Halle letztlich deutlich mit 83:61 gegen die Rhinos durchsetzen und sind damit verdient Landesmeister geworden.

Bei wieder einmal großem Zuschauerinteresse war die Atmosphäre in der Halle vom SV etwas ganz Besonderes für alle Beteiligten. Allein die Anzeigetafel mit allen Namen der Spielerinnen beider Teams verlieh dem „Endspiel“ einen einzigartigen Charakter. Die Partie begann zunächst relativ ausgeglichen, keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so dass die Rhinos nach dem 1. Viertel knapp mit 26:23 vorn lagen. Zu diesem Zeitpunkt lief es für beide Seiten erwartungsgemäß. Während sich auf der SV-Seite die beiden Topscorerrinnen der Saison (Pabst, Kolitscher) mehrfach gut in Szene setzen konnten, hielten die Rhinos mit Lea und Jane dagegen.

Im zweiten Viertel drehte insbesondere Jane richtig auf und erzielte in acht Minuten starke 10 Punkte. Beim Zwischenstand von 42:25 für die Rhinos schien nun alles möglich im Hinblick auf die Landesmeisterschaft. Aber die Lions gaben sich natürlich noch nicht geschlagen und hielten jetzt mit wesentlich besserer Verteidigung dagegen. Somit führten die USV Halle Rhinos zur Halbzeit nur noch mit 46:43.

Nach der Halbzeitpause setzte sich dann das fort, was sich bereits vor der Pause angedeutet hatte. Die Mädels vom SV Halle spielten weiter ihre aggressive Verteidigung und ließen die Rhinos vom USV nur noch selten zu einfachen Korberfolgen kommen. Verletzungsbedingt musste zu all dem dann auch noch Lea vorübergehend das Feld verlassen. USV-Trainerin Heidrun Wende gab nun allen Spielerinnen der Rhinos die Möglichkeit, Spielerfahrung zu sammeln. Dies nutzten die Lions vom SV aus, um bereits im dritten Spielabschnitt den Spielstand entsprechend auszubauen (70:51 für die Lions nach dem 3. Viertel).

Das letzte Viertel verlief dann zwar relativ ausgeglichen (13:10 für den SV Halle), hatte aber letztlich keinen Einfluss mehr auf den 83:61-Sieg der Lions. Glückwunsch an die Mädels vom SV Halle Lions zum Landesmeistertitel. Nach zwei deutlichen Siegen und zwei knappen Niederlagen ist der Titel natürlich auch verdient. Unabhängig davon, waren die vier Begegnungen beider Teams wirklich spannend und sehenswert!

Es bleibt zu hoffen, dass viele Spielerinnen weiterhin „am Ball bleiben“ und den Basketballsport in Halle auch in der Zukunft vorantreiben.

Für die USV Rhinos spielten: Layla (1), Hannah Z., Charlotte (1), Pauline (5), Lea (16), Helene (6), Emily, Lena, Carolin, Jane (32)

Autor: Thomas Gohrke

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.