Basketball-Krimi mit hauchdünnem Sieg für die weiblichen U11-Rhinos gegen die Lions vom SV Halle

Nachdem die jüngsten USV-Rhinos im ersten Vergleich gegen die Lions noch eine deutliche Niederlage hinnehmen mussten, konnten sie am vergangenen Sonntag ihren ersten Ligaerfolg feiern. In einer äußerst spannenden Partie hatten die Rhinos am Ende mit einem Punkt Vorsprung das bessere Ende für sich 47:46 (16:18, 11:5, 12:10, 8:13).

Aufbauend auf den 2. Platz beim letzten Miniturnier hatten sich die Spielerinnen und USV-Trainerin Heidrun Wende viel vorgenommen, um am 2. Advent des Jahres gegen das Team der Halle-Lions besser zu bestehen, als dies in der ersten Begegnung der Fall war. Die Partie begann total ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich im ersten Viertel einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten (1. Viertel 16:18 für die Lions). Trainerin Heidrun Wende mahnte nach dem 1. Viertel nochmals die mangelnde Defense an, um vergangene Fehler nicht wieder spielentscheidend werden zu lassen. Gesagt, getan - das 2. Viertel ging mit 11:5 an die Rhinos.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Spielgeschehen kaum, da beide Teams weiter auf Augenhöhe spielten. Allerdings war bereits zu diesem Zeitpunkt zu sehen, dass die zweite Begegnung auf einem wesentlich besseren Niveau verlaufen sollte (3. Viertel 12:10 für die Rhinos). Die 39:33-Führung zu Beginn des 4. Viertels ließen einige USV-Spielerinnen bereits von einem Sieg träumen, der noch lange nicht in der „Tasche war“. Jetzt kamen alle Beteiligten und Zuschauer so richtig auf die nicht vorhandenen Kosten.

Dennoch wurde auch auf beiden Seiten absolut sehenswerter Basketball präsentiert. Die Lions drehten noch einmal richtig auf, um eine Niederlage zu vermeiden. Die Rhinos ihrerseits versuchten mit Kampf- und Teamgeist den Vorsprung zu halten. Und nicht unbedingt erwartet, kam es zum Show-Down in den letzten Minuten. Beim Stand von 45:37 im letzten Viertel schien alles klar. Nein, Basketball läuft anders. Die Lions punkteten sensationell in der verbleibenden Spielzeit und kamen 2 Minuten vor Ende auf 46:47 heran. Aus Sicht der USV-Rhinos sollte sich glücklicherweise nichts am absolut erkämpften Sieg ändern.

In diesem Spiel sind besonders die Leistungen von Hannah Ziegler und Lena (seit 4 Wochen im Training) zu erwähnen, Hannah mit 8 Punkten und 2 von 2 Freiwürfen und Lena mit 3 Punkten (1 von 2 Freiwürfen). Darüber hinaus ist das Team U11w um Heidrun Wende hervorragend als Mannschaft aufgetreten. Und dazu haben alle Spielerinnen ihren Beitrag geleistet. Ein äußerst interessantes Basketball-Spiel, was beide Mannschaften für sich hätten entscheiden können. Darüber hinaus ist das sensationelle Zuschauerinteresse beider Vereine zu erwähnen.

USV Rhinos w: Lena (3), Jane (9), Lea (20), Layla (2), Charlotte, Johanna, Pauline (5), Hannah Z. (8)

Autor: Thomas Gohrke

News General Logo
×

Newsletter

.

Ich bin damit einverstanden, dass mich der Universitätssportverein Halle; Sektion Basketball - USV Halle Rhinos über aktuelle Themen rund um das Thema Vereinssport informieren darf. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


Falls du schon angemeldet bist, kannst du dich hier abmelden.