USV Halle Rhinos mit erstem Neuzugang für die kommende Spielzeit – Niklas Radestock kommt zurück zu den Nashörnern

Die USV Halle Rhinos können mit Niklas Radestock den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Der 1.98m große Power-Forward, welcher letztes Jahr in der 1. Regionalliga bei den BSW Sixers aktiv war, wird diese Saison in der zweiten Basketball-Regionalliga Ost für die Nashörner auflaufen.

Niklas Radestock im USV-Trikot. // Foto: Caros Basketball Fotografie

Fünf Wochen vor Saisonbeginn können die USV Halle Rhinos mit Niklas Radestock ihren ersten Neuzugang vermelden. Der 19-jährige Power-Forward wird für die kommende Spielzeit mit einer Sonderteilnahme-Berechtigung ausgestattet und kann somit für die USV Halle Rhinos sowie seinen aktuellen Stammverein BSW Sixers spielen. Da Niklas ab Oktober ein duales Studium an der MLU Halle beginnt, wird er zunächst nur in der zweiten Regionalliga Ost für die USV Halle Rhinos auf Körbejagd gehen.

BVSA-Pokalsieger mit den BSW Sixers 2017

Radestock erzielte in der letzten Saison bei den BSW Sixers in 12 Spielen knapp drei Punkte im Schnitt und zeigte besonders in der zweiten Saisonhälfte eine ansteigende Leistungskurve. Höhepunkt war sicher der starke Auftritt im BVSA-Pokal-Endspiel gegen die Aschersleben Tigers. Im Finale erzielte Radestock starke elf Punkte sowie zehn Rebounds und war somit maßgeblich am Pokalsieg der Sixers beteiligt.

Zurück an alter Wirkungsstätte

Niklas Radestock ist natürlich kein Unbekannter bei den Rhinos, denn er durchlief fast alle Jugendmannschaften beim USV Halle. Zudem spielte er vor zwei Jahren bereits in der ersten Mannschaft der Rhinos mit und konnte damals knapp sechs Punkte pro Partie auflegen. Außerdem gehörte er in den letzten Jahren zu den Leistungsträgern in den Nachwuchs-Bundesliga-Mannschaften des MBC.

Starke Leistung beim Rhinos-Cup

Bereits am letzten Wochenende beim Rhinos-Basketball-Cup deutete Radestock an, welche Verstärkung er für das Team ist, als er mit 18 Punkten Topscorer in der Partie gegen den USC Leipzig war.

Stimmen:

Niklas Radestock: „Der Hauptgrund zurück zu den Rhinos zu gehen ist, weil ich mich auf das kommenden ersten Semester an der MLU Halle konzentrieren möchte. Außerdem möchte ich natürlich dem Verein helfen die Liga zu halten. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison, da unser Team sowohl aus jungen als auch aus sehr erfahrenen Spielern besteht. Charakteren, mit denen es einfach Spaß macht Basketball zu spielen.“.

USV-Trainer Philipp Streblow: „Das Niklas für uns aufläuft ist ein Glücksgriff. Er wird unserer Mannschaft in allen Bereichen verbessern. Ich freue mich riesig über seine Zusage für die nächste Saison.“.

Aktueller Kader der USV Halle Rhinos für die Saison 2017/18: Daniel Pollrich, Marcus Zawatzki, Martin Pötschke, Felix Zapf, Pierre Klaus, Ralf Maleska, Johannes Kooymann, Jörg Soyk, Niklas Radestock