Daniel Pollrich bleibt ein weiteres Jahr bei den USV Halle Rhinos

Dreierexperte und Defense-Spezialist Daniel Pollrich bleibt dem Basketball-Regionalligst USV Halle Rhinos erhalten. Der 25-jährige Aufbauspieler streift auch in der kommenden Spielzeit das grün-weiße Trikot über und geht somit in seine dritte Spielzeit bei den Nashörner.

Daniel Pollrich spielt auch in der Saison 2017/18 für die USV Halle Rhinos. // Foto: Ansichtssache

Seit gut drei Wochen steht es fest, dass die Rhinos weiter in der zweiten Basketball-Regionalliga Ost bleiben. Nun heißt es für USV-Trainer Philipp Streblow einen schlagkräftigen Kader für die neue Saison zusammenzustellen. Mit der Zusage von Daniel Pollrich für die kommende Spielzeit ist diesbezüglich der erste Schritt gemacht.

Pollrich gehörte in der letzten Saison zur Starting-Five der Rhinos und bildete zusammen mit Nderim Pelaj den Backcourt der Nashörner. Er erzielte in 19 Spielen im Durchschnitt 9,6 Punkte und gehörte zu den besten fünf Dreierschützen der Liga.

Bei den Rhinos weiß man aber nicht nur die Wurfqualitäten des kleinen 1,74 m Guards zu schätzen. Pollrich wird gerne als Sonderbewacher für die gefährlichsten Akteure auf gegnerischer Seite abgestellt und ist somit auch in der Verteidigung ein wichtiger Baustein der Mannschaft.

Stimmen:

Daniel Pollrich: „Durch den positiven Bescheid der Liga, dass die Rhinos nächste Saison weiterhin in der 2. Regionalliga spielen werden, fiel mir die Entscheidung eine weitere Saison in Halle zu spielen nicht schwer. Die Nähe zu meinem Wohnort und Arbeitsplatz in Leipzig ist gegeben, das Team ist mega sympathisch und solange ich den Basketball noch neben meiner Arbeit betreiben kann, ist es keine Frage, dass ich da noch weiter mache."

Philipp Streblow (Headcoach USV Halle Rhinos): „Das Polle bleibt ist für mich ungemein wichtig. Immerhin bekleidet er die wohl wichtigste Position im Basketball, die des Aufbauspielers. Somit habe ich auf diesem Spot Planungssicherheit und kann weiter am Kader basteln.“

 

Kader der USV Halle Rhinos für die Saison 2017/18: Daniel Pollrich